Zum Inhalt springen

Kulturwanderung 9. Spurensuche

Zu einem kulturhistorischen Spaziergang – einer Spurensuche und

Entdeckungsreise durch Bisamberg – lud die Volkspartei Bisamberg am

Sonntag dem 23. August ein. Unter der Federführung von GR Petra Moldaschel

und Bürgermeister Dr. Günter Trettenhahn wurde die beliebte Wanderung

durchgeführt.VP-Obmann Bgm. Dr. Günter Trettenhahn begrüßte die Wanderlustigen, unter diesen

befand sich auch AbgzNr Andreas Minnich, im Schlosspark und vermittelte

Wissenswertes über das Schloss und seine bewegte Geschichte. Anschließend

wanderte die Gruppe weiter Richtung Kreuzweg und Kirche, wo GR in Petra Moldaschel

die Wanderer über die wechselvolle Geschichte der Kirche und Pfarre Bisamberg

aufklärte. Der nächste Halt machten war im Schubert Park, welcher auch besser als

„Apfelpark“ bekannt ist. Hier referierte GfGR DI Johannes Stuttner über den

Bisambergbezug von Franz Schubert.

Gleich neben dem Schubertpark gelegen führte der weitere Weg in die Lourdes Grotte

dort gab es Geschichten von Günter Trettenhahn Senior, über die Errichtung und die

Steine aus Lourdes, zu hören. Berg abwärts wandernd erreichte die Gruppe die

ehemalige „Pferdeschwemme“ hier hielt JGR Maximilian Priegl einen kurzen Vortrag

über das ehemalige Zentrum des Ortes und dessen wandelhafte Geschichte.

Entlang der Hauptstraße ging es weiter Richtung Volksschule, der nächsten Station, bei

dieser informierte BGR in Doris Eichinger über die architektonischen Besonderheiten des

1911 errichteten Gebäudes.

Über die Musik-kreativ-Meile nahm uns GfGR in Margit Korda auf eine Reise für Körper

und Seele mit. Dazu passend war die nächste Station das Bürgerspital, welches und

durch GfGR Ing. Rupert Sitz professionell nähergebracht wurde. Der letzte Halt war auf

der Naschmeile, auch hier war es eine Reise für alle Sinne geführt durch GfGR in Margit

Korda. Denn Abschluss der Wanderung begingen die Kulturwanderer beim Heurigen

Stuttner, wo die VP Bisamberg auf einen kleinen Umtrunk einlud.

Zurück